Stiersuche
Aktuelles


Zuchtwertschätzung Dezember 2019 - Braunvieh


 


 

Braunvieh-Angebot wird nochmals erweitert!

 

Neben den bekannten Blöcken „Grundeinsatz“ und „Premium“ haben wir diesmal wieder einen Block „Hornlos“ gebildet, da wir in diesem Segment eine erhöhte Nachfrage spüren. Beachtenswert ist zudem, dass ein Großteil der jüngsten und besten Stiere von Beginn an gesext verfügbar sind und alle 18 angebotenen Stiere von einem anderen Vater abstammen.

Neu im Grundeinsatz

AG Versailles ist auf Rang eins aller getesteten Vermunt-Nachkommen. Seine Mutter ist die Etpat-Tochter Katze, aus der bereits AG Veteran und AG Pukat gezüchtet wurden. Versailles bringt ordentlich Leistung, bei neutraler Inhaltstoffvererbung. Seine Stärken liegen aber besonders in den Fitnessmerkmalen. Mit jeweils über 120 Punkten in Persistenz, Eutergesundheitswert und Nutzungsdauer bringt er es auf einen Fitnesswert von 127.

AG Pirol ist ein Pisa-Sohn, gezogen aus einer Volvo-Tochter mit sehr hoher Milchleistung. Diese Kuh wurde im 2. Kalb mit 86-82-86-87 bewertet. Auch die Großmutter von Pirol glänzt mit hohen Leistungen und war ebenfalls eine Bullenmutter. Bei guter Milchmengenvererbung und positiven Fitnesseigenschaften sticht vor allem seine ausgezeichnete Exterieurvererbung hervor.

AG Blowing ist der erste Blower-Sohn und hat bis jetzt die besten Zuchtwerte. Blowing bringt mit über 800 kg Milch Leistungsbereitschaft. Seine Mutter, eine Vasir-Tochter, hat bereits 5-mal gekalbt und eine Durchschnittsleistung von über 9.000 kg Milch bei 4,57 % Fett und 3,58 % Eiweiß. Die Stärken dieses Bullen liegen vor allem im Exterieur. So werden große, tiefrumpfige Tiere mit bestem Fundament und sehr ansprechenden Eutern erwartet.

Neu im Premiumangebot

 

AG Vaselino wird als Nummer 7 der GZL-Liste sofort ins Premiumangebot aufgenommen. Als Vassli-Sohn bringt er erwartungsgemäß viel Milch bei positiver Fettvererbung. Aber auch in der Fitness kann er überzeugen. Alle Fitnesswerte weisen eine positive Vererbungstendenz auf. AG Vaselino-Töchter werden rahmig, mit langen und breiten Becken erwartet. Die Beine wie auch die Euter werden ideal ausgebildet sein. Die etwas dünneren Zitzen und die Oberlinie sind bei der Anpaarung zu beachten. AG Vaselino ist ab sofort auch gesext verfügbar.

 

AG Arien ist ein weiterer sehr guter Amor-Sohn, aus einer leistungsstarken Verdi-Kuh gezüchtet. Er bringt mit +1.111 kg sehr viel Milch, kann aber trotzdem mit einem guten Fitnesswert von 108 aufwarten. Laut der ausgewiesenen Werte ist er nicht zur Kalbinnenbesamung geeignet. Seine Exterieurvererbung sieht sehr vielversprechend aus. Mittelrahmige Kühe mit guten Becken und breiten und hohen Hintereutern. Die Sprunggelenksausprägung wird etwas derber ausfallen. Auch AG Arien ist gesext verfügbar.

 

AG Hudson ist jetzt ein geprüfter Bulle. Herausragend bei AG Hudson ist, wie bei seinem Vater Husold, die Persistenz. Mit einer flachen Laktationskurve erreichen die Töchter eine hohe Laktationsleistung und bescheren dem Vater so eine Milchmengenvererbung von über 1.000 kg Milch. Die Nutzungsdauer und die Eutergesundheit sind ebenfalls gut, auf die Melkbarkeit muss allerdings geachtet werden. Die Hudson-Töchter sind im Exterieur überdurchschnittlich und ohne Extreme. Gesextes Sperma von Hudson ist vorrätig.

 

Der Schweizer Stier Barca kann neben seinen eindrücklichen Werten bezüglich Produktion auch im Exterieur hohe Werte vorweisen. Barca darf zurecht als starker Eutervererber bezeichnet werden. Unter seinen Ahnen findet man über Generationen hoch beurteilte Euternoten vor. Seine Mutter Anibal BONA wurde in der zweiten Laktation mit einer Gesamtnote von 88 VG Euter 91 EX eingestuft. Die Grossmutter von BARCA, Blooming BENITA 93 EX Euter 95 EX, steht aktuell bei einer beachtlichen Lebensleistung von 46.588 kg Milch.

 

AG Jubiläum stammt von unseren Alpengenetik-Freunden aus Tirol. Das Vererbungsprofil des Julau-Sohnes zeigt jene Exterieurmerkmale, welche dringend für Ausgleichspaarungen gebraucht werden. So vererbt er mehr Winkel im Hinterbein und etwas längere und dickere Striche. Knapp 700 kg Milchmengenvererbung bei neutralen Inhaltstoffen, ein überdurchschnittlicher Fleischwert, eine gute Bemuskelung, eine gute Melkbarkeit, überdurchschnittliche Persistenz und ein guter Kalbeverlauf werden ihn zum gefragten Anpaarungspartner machen.

 

Vipro Pp ist ein weiterer mischerbig hornloser Viper-Sohn. Er ergänzt ab sofort unser Hornlos-Angebot. Sein Vererbungsprofil lässt exterieurstarke Nachkommen mit hohen Inhaltstoffen und ordentlicher Melkbarkeit erwarten. Zu beachten ist die knappe Milchmenge und der Kalbeverlauf. Sein Spermavorrat ist leider so knapp, dass es bei der Ausgabe zu Engpassen führen kann.

 


 

Weitere Informationen, wie immer unter der Homepage der RBG Memmingen (rbgmm.de) bzw. der Alpengenetik (alpengenetik.de). Gerne können Sie uns auch anrufen!